SPD-Bürgermeisterkandidat Ralf Volgmann

Ralf Volgmann ist der designierte Bürgermeisterkandidat der SPD Wettenberg. Er möchte die Nachfolge von Thomas Brunner antreten, der nach zwei Amtszeiten und 26 Jahren erfolgreichen Wirkens für die Gemeinde Wettenberg nicht mehr als Bürgermeister antritt.

Ralf Volgmann, der der SPD Wettenberg voransteht und seit 2011 der Gemeindevertretung angehört, ist gelernter Bäcker. Nach acht Jahren als Zeitsoldat besuchte der gebürtige Berliner die Fachschule für Wirtschaft in Hannover sowie die CVJM-Fachschule für Sozialpädagogik in Kassel. Er war als Pädagoge in der Paulus- und der Stephanus-Gemeinde Gießen sowie für den Gießener CVJM tätig, bevor er die Tätigkeit als Mitarbeiter in der Geschäftsführung des Vereins zur Förderung der Schulen der Stadt Gießen übernahm. Seit Januar 2019 ist er Geschäftsführer der Gießen@Schule gGmbH, die in der Universitätsstadt Gießen an den ganztägig arbeitenden Schulen den Personaleinsatz im Ganztagsbereich organisiert und ist damit verantwortlich für ca. 275 Mitarbeiter.

Ralf Volgmann ist seit vielen Jahren sowohl beruflich als auch ehrenamtlich im Sozialbereich tätig. Der Vorsitzende des Sozialausschusses engagiert sich u.a. im Bürgerprojekt Gleiberg, als Presbyter der ev. Kirchengemeinde Krofdorf-Gleiberg, in der Deutsch-Französischen Gesellschaft Wettenberg, wo er sich vornehmlich um die junge Partnerschaft mit Grigny einsetzt, sowie bei der Arbeit mit Geflüchteten.

Ralf Volgmann: „Wettenberg ist eine erfolgreiche Gemeinde mit soliden Finanzen und einer Infrastruktur für Familien, um die uns unsere Nachbarn beneiden. Das sind die Folgen langjähriger guter Politik. Ich bewerbe mich bei den Wettenbergern um das Mandat, diese erfolgreiche Politik auch in Zukunft weiterführen zu dürfen.“

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.